1 innsbruck
Sudhaus Foyer
Sonntag / 17:00
10. Jul 2022
Musik/Konzert / MÄRCHEN, GESPRÄCHE, FEST

ALGERIEN

60 JAHRE UNABHÄNGIGKEIT

Anlässlich des 60. Jahrestages der Unabhängigkeit Algeriens am 5. Juli
veranstalten das Sudhaus und die Volkshochschule Tübingen eine kleine
Veranstaltungsreihe und werfen einen kritischen Blick auf die Geschichte
des Kolonialismus und dessen Folgen bis heute.
Trotz alledem: Als Abschluss der Veranstaltungsreihe soll es ein Fest im Sudhaus
geben! Mit algerischen Märchen, erzählt von Charles Aceval und musikalisch
begleitet von Mouloud Mameri und Nabil Saadi, startet das Tübinger Fest zur
algerischen Unabhängigkeit. Im Anschluss daran gibt es eine lockere Informationsund
Gesprächsrunde über Alltag, Kultur und Politik im aktuellen Algerien. Danach
spielt die Gruppe „Die Vagari“ mit Folk aus aller Welt zum Tanz auf. Für Essen und
Getränke sorgt während des ganzen Festes das Team des Sudhauses. Das Fest ist
Teil der Reihe "60 Jahre Unabhängigkeit – und jetzt? Ein kritischer Rückblick am
Beispiel Algeriens". Gefördert wird die Reihe von der Rosa Luxemburg Stiftung.


Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Reihe in der VHS Tübingen:
Di. 28.06., 19:00H „Die koloniale Nacht in Algerien“ mit Dr Seddik Bibouche
Di. 05.07. 19:00H „Algerien nach der Unabhängigkeit:
Hoffnungen und Enttäuschungen.“ mit Dr Seddik Bibouche
So. 10.07. 11:00H „Der lange Schatten des Kolonialismus“, Podium mit
Gabriele Forst und Dr. Seddik Bibouche, Moderation Nikos Andreadis

WWW.VHS-TUEBINGEN.DE
WWW.ACEVAL.NET

Informationen

Ort & Einlass

Sudhaus Foyer